Meine Arbeit

Die Göttin – ein Weg in die neue Zeit

Die letzten Jahre waren für mich geprägt von Trennungen und Verlusten. Zuletzt hat meine geliebte Mama die Erde verlassen. Es waren Jahre des Loslassens, des Rückzuges und des Neufindens meiner selbst. Eine Zeit der Heilung und der Integration meiner reichen Lebenserfahrung, meines Wissens, meiner Ausbildungen und meiner persönlichen inneren Dynamik und Geschichte als Frau.

Und im Besonderen waren und sind es Jahre des Öffnens völlig neuer Räume und des Sichtbarwerdens meiner Herzensmission, des Weges der Göttin.

Pravesha - Wege in die weibliche Kraft

© RCH / fotolia.com

In dieser Zeit habe ich mich immer wieder gefragt und an mir ausprobiert, was am einfachsten und besten wirkt, um zu mir nachhause zu kommen, in meinem Weiblichen Sein zu ruhen und von diesem inneren Ort aus mein Leben zu entfalten. Sobald ich aufhörte, nach Lösungen im Verstand und im Außen zu schauen, tauchte die Antwort ganz natürlich auf. Immer wieder, wenn ich am Fluss war und als ich dann anfing Bauch zu tanzen, fügte sich alles harmonisch zusammen und da war dieses göttliche Gefühl von purer lustvoller und spielerischer Weiblichkeit ! Ahh…!

Um immer wieder in dieses weibliche Sein zurückzukehren, sehe ich zwei Seinsweisen als Grund legend an. Sie bilden in meinen Coachings die Basis meiner Arbeit. Du bekommst „basic life skills“ für deine Reise in die weibliche Kraft. Sie sind einfach, wirksam und alltagstauglich.


1. ERDE

Die meisten Menschen haben keine Wurzeln. Sie wissen nicht, woher ihr Herz ständig Energie bekommt und was unaufhörlich in ihnen atmet. Sie kennen nicht den Lebenssaft, der sie durchströmt. Osho

Erden bedeutet, dass wir uns voll in unserem weiblichen Körper niederlassen, ihn aufmerksam von innen wahrnehmen, erforschen und erfühlen. Dein Körper ist dein Tempel und dein Gefährt für diese Erdenreise. Damit du dich in deinem Körper und deiner Haut behaglich und zuhause fühlst, ist es wichtig, dich in deinem Lebenszentrum, in deinem Bauch zu sammeln und dich bewusst mit Mutter Erde zu verbinden. Damit dich die pulsierende Energie der Erde durchströmen kann, brauchst du einen lockeren, beweglichen und entspannten Körper. Wenn du gut geerdet bist, kann sich dein ganzes Wesen entspannen und die Liebe in deinem Herzen fließen.


2. SELBST-LIEBE

Selbstliebe heilt und transformiert. Wir sind strahlende und verwundete Göttinnen. 
Wenn du beginnst dich selbst zu lieben und dein Lebenszentrum in dir einrichtest, ist das die größte Revolution auf dem Weg in deine weibliche Kraft.

Wir Frauen haben gelernt, die, die wir lieben zu unserem Zentrum zu machen. Den Partner, die Kinder, Freunde, Eltern … alle sind wichtiger als du selbst. Es ist die Grundlage für Kraft- und Machtlosigkeit. Wenn wir nicht bei uns sind, uns nicht spüren, brauchen wir Anerkennung und Liebesbeweise von andern Menschen, um glücklich zu sein. Es macht uns abhängig.

Selbstliebe befreit dich radikal, von der Wurzel her. Du füllst dich selbst. Es braucht deinen Mut und deine Entschlossenheit, dich mit deinen Schattenseiten, deinen Ängsten, deiner Wut, deinem Schmerz, mit allem was du an dir nicht magst, anzufreunden. Du liebst dich in die Freiheit eines schöpferischen Daseins.

Ich berühre dich in deinem Herzen und du kommst in Berührung mit dir, du kommst zu dir nachhause. Verbunden mit Himmel und Erde stehst du in deiner Kraft, voller Hingabe an das Leben.


Jede Frau hat einen Traum von ihrem Frausein.

Ich freue mich, wenn ich dich in meinen Coachings darin bestärken kann, diesen Traum auf die Erde zu bringen. Ich freue mich, dich kennen zu lernen.

Sag einfach ja - zu DIR!